Zum Inhalt springen

Kongress in Nürnberg vom 30. September bis 2. Oktober

Wir haben dieses Jahr gleich drei Gründe zu feiern: "35 Jahre jesuitischer Freiwilligendienst", "10 Jahre Jesuit Volunteers" sowie die Eröffnung des Ukama Zentrums für sozial-ökologische Transformation in Nürnberg.

Deshalb veranstalten wir einen Kongress zur sozial-ökologischen Transformation und setzen uns u.a. mit folgenden Fragen auseinander:

  • Was sind unsere Wünsche an die Kirche?
  • Ist Migration ein Menschenrechtsproblem?
  • Haben wir bereits einen Klimanotstand?
  • Brauchen wir eine moralische Revolution?
  • Wie kommen wir ins Handeln?

Neben Vorträgen von Referent*innen wird es auch verschiedene Workshops sowie Zeit für Begegnungen und Austausch geben.

 

Veranstaltungsort: Caritas Pirckheimer Haus (CPH) (Königstr. 64, 90402 Nürnberg)

Anmeldeschluss: 19. September 2022

Anmeldeformular mit allen weiteren Informationen

Teilnahmepauschale (inkl. Verpflegung):
Inklusive Übernachtung (pro Person / pro Nacht)
Ermäßigt: 15 €
Normal: 25 €
Solidaritätsbeitrag: 35 €

Ohne Übernachtung (pro Person / pro Tag): 5 €

Ermäßigungen: Für Schüler*innen, Studierende, Auszubildende, gemeldete Erwerbslose, Empfänger*innen von Arbeitslosengeld II, Menschen mit Behinderung mit entsprechendem Ausweis, Teilnehmende am sozialen, diakonischen oder ökologischen Jahr, Rentner*innen sowie für alle, die in den Räumlichkeiten von jesuitenweltweit übernachten.

Solidaritätsbeitrag: Für alle, die sich mehr leisten können und so anderen ermöglichen, mit ermäßigtem Beitrag teilzunehmen.

Programm

Freitag, 30.09.2022 (Vorabendprogramm für ehemalige Freiwillige und alle Interessierten)

ab 15:00 Uhr

Anreise

18:00 Uhr

Gespräch der ehemaligen Freiwilligen mit Erzbischof Ludwig Schick zu ihren Anliegen und Wünschen an die Kirche

20:00 Uhr

Abendessen

21:00 Uhr

Abendprogramm für ehemalige Freiwillige

Samstag, 01.10.2022

8:30 Uhr

Morgengebet

9:00 Uhr

Migration national, EU-weit, weltweit: Ein humanitäres, partizipatives- und Menschenrechtsproblem

  • Prof. Dr. Dr. h.c. Heiner Bielefeldt (Lehrstuhl für Menschenrechte an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg)
  • Courage Bakasa SJ (Zimbabwe, Universität Witten-Herdecke)

10:15 Uhr

Klimanotstand und Handlungsspielräume: Wieviel Zeit bleibt uns und wie nützen wir sie?

  • Prof. Dr. Hans-Joachim Schellnhuber (Direktor emeritus des Potsdam Instituts für Klimafolgeforschung) (Zusage ausstehend)
  • Henning Jeschke (Ko-Gründer der Letzten Generation)

11:30 Uhr

Podium:„Wir haben keine soziale und ökologische Krise, sondern eine einzige komplexe Krise“ (Laudato Si, Nr. 139)

  • Prof. Dr. Dr. h.c. Heiner Bielefeldt (Lehrstuhl für Menschenrechte an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg)
  • Prof. Dr. Hans-Joachim Schellnhuber (Direktor emeritus des Potsdam Instituts für Klimafolgeforschung) (Zusage ausstehend)
  • Courage Bakasa SJ (Zimbabwe, Universität Witten-Herdecke)
  • Henning Jeschke (Ko-Gründer der Letzten Generation)

12:30 Uhr

Mittagessen

14:00 Uhr

Die Krise der persönlichen und gesellschaftlichen Leitwerte und die Notwendigkeit einer moralischen Revolution

  • Prof. Dr.-Ing. Florian Hörmann (Hochschule Augsburg)

15:15 Uhr

Verschiedene Workshops zum Thema „Sozial-Ökologische Transformation“

17:30 Uhr

Abendgebet

ab 18:00 Uhr

Abendessen und Abendprogramm

Sonntag, 02.10.2022

9:00 Uhr

Podium „Wie kommen wir am besten und am schnellsten ins Handeln: Lokal und global?"

  • Britta Walthelm (berufsmäßige Stadträtin und Referentin für Umweltschutz und Gesundheit der Stadt Nürnberg)
  • Joachim Herrmann (Staatsminister des Inneren, für Sport und Integration der Bayerischen Staatsregierung)
  • Dr. Bärbel Kofler (Parlamentarische Staatssekretärin im Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung)

11:00 Uhr

Was nehmen die Organisatoren des Kongresses für die Arbeit des neuen Ukama-Zentrums mit?

12:00 Uhr

Abschlussgottesdienst mit Bernhard Bürgler SJ (Provinzial der Zentraleuropäischen Provinz der Jesuiten)

Anschließend

Mittags-Imbiss und Abschluss ​​