Zum Inhalt springen
  • Zurück
  • Weiter

Triff Gleichgesinnte

Kennst du das…? Du erzählst von deinem Freiwilligendienst und nach 5 Minuten wechseln deine Zuhörer das Thema?!
Manche Leute sind einfach nicht auf deiner Wellenlänge, können deine Perspektive nicht verstehen oder können mit deinen Themen nichts anfangen?!
Triff Gleichgesinnte, teile Erfahrungen, diskutiere über „deine“ Themen, sammle Inspiration und Motivation!
Klicke auf die Bilder, um mehr zu erfahren.

Interessierst du dich für ein Treffen oder möchtest du selbst etwas in deiner Region oder für deinen Jahrgang mitorganisieren?
Dann melde dich bei Trieu (nguyen@jesuitenweltweit.de).

Regionaltreffen

Treffe ehemalige JEVs/JMVs/JVs, die in deiner Stadt / deiner Region wohnen.

Die nächsten Treffen:
Aktuell sind keine Treffen geplant. Ergreife du die Initiative.

Weitere Infos bei Trieu (nguyen@jesuitenweltweit.de)

Ländertreffen

Wir möchten gerne weiterhin mit euch und unseren Partnern weltweit im Kontakt bleiben. Deshalb organisieren wir verschiedene Online-Ländertreffen.

Die nächsten Treffen: Termine werden noch bekannt gegeben

Jahrgangstreffen

Verbringe ein Wochenende mit deinem Jahr­gang bei uns in Nürnberg.

Die nächsten Treffen:
Aktuell sind keine Treffen geplant. Ergreife du die Initiative!

Tandem-Programm

Treffe dich mit einer / einem ehemaligen JV/JEV/JMV aus deiner Umgebung. Wir stellen den Kontakt her und der Rest liegt in eurer Hand. Mehr Informationen erhältst du hier.

Spirituelle Angebote

... für alle ehemaligen Freiwilligen, die mitten im Alltag Zeit für sich und für Gott nehmen wollen. Weitere Infos und Anmeldung bei Trieu (nguyen@jesuitenweltweit.de).

Termine:

  • jeden 3. Sonntag im Monat, 20 - 21 Uhr: Bibel teilen mit geistlichem Austausch (online)

Forum

Auf unserer Online-Plattform forum.jesuit-volunteers.org haben alle ehemaligen JEVs, JMVs und JVs die Möglichkeit, sich auszutauschen und gemeinsame Pläne zu schmieden. Außerdem gibt es dort Tipps und Angebote zu interessanten Online-Angeboten in den Bereichen Studieren/Lernen, Kultur und Spirituelles. Bei Fragen oder Problem mit der Registrierung schreibt bitte eine Email an forum@jesuit-volunteers.org.

Wir verschicken vier mal im Jahr einen Newsletter an unsere ehemaligen Freiwilligen.
Du kannst dir hier den aktuellen Newsletters an­schauen.

Schreibe bitte eine E-Mail an jesuitvolunteers@jesuitenweltweit.de, wenn du dich für den Newsletter an- oder abmelden möchtest.

Teile deine Erfahrungen

... bei den Seminaren

Wir suchen noch talentierte Köche für unsere Seminare. Falls dies nicht so zu deinen Stärken gehört, kannst du gerne auch deine Einsatzstelle vorstellen und von deinen Erfahrungen berichten.

Hast du Zeit & Lust? Dann melde dich bei Theresia: Jesuitvolunteers@jesuitenweltweit.de!

... mit den Interessierten

Deine Erfahrungen sind ein wertvoller Schatz und es gilt diesen zu teilen. Nicht jede/r hat die Möglichkeit, ein Jahr anders zu leben und eine andere Kultur kennen zu lernen. Deine Einblicke und Perspektiven können sehr interessant für viele sein!

Was kannst du konkret tun?

  • In deiner alten Schule, in der Hochschulgemeinde (KHG/KSG) oder deiner Pfarrgemeinde von deinen Erfahrungen und von "Jesuit Volunteers" erzählen.
  • Einen Beitrag für ein Pfarrblatt oder eine regionale Zeitung schreiben.

Viele Bewerber werden durch direkte Kontakte auf "Jesuit Volunteers" aufmerksam und erfahren so von der Möglichkeit unseres Freiwilligendienstes. Erzähle also möglichst vielen in deinem Umfeld von deinem Freiwilligenjahr!

Sicher hast du noch mehr Ideen! Melde dich einfach bei Theresia (jesuitvolunteers@jesuitenweltweit.de). Sie kann dich mit Flyern, unserer JV-PowerPoint-Präsentation oder unserem JV-„Werbeplakat" versorgen. Herzlichen Dank schon jetzt für dein Engagement!

Bring dich ein und lass dich inspirieren!

Comeback-Programm

Alle ehemaligen JEVs, JMVs und JVs haben die Möglichkeit, im Sommer für 2 bis 3 Monate an einem Kurz-Freiwilligeneinsatz teilzunehmen. Es stehen derzeit zwei Einsatzstellen zur Auswahl: In Kirgistan würdet ihr ein Sommerlager für Menschen mit Behinderung, Waisen, Kinder und Jugendliche am Issyk Kul See mitorganisieren und durchführen. In Vietnam unterrichtet ihr in einer Sommersprachschule Englisch, um zukünftigen KatechetInnen, Priestern und Ordensleuten zu ermöglichen, internationale Sprachrohre für die Minderheiten ihres Landes zu werden. Je nach Bedarf gibt es auch noch andere Einsatzstellen.
Bitte meldet euch bei Interesse bei Trieu: nguyen@jesuitenweltweit.de.

J(E)Vconnected-Team

Ein engagiertes Team aus sechs ehemaligen Freiwilligen 

Seit Herbst 2019 gibt es J(E)Vconnected. Dies Gruppe von sechs ehemaligen Freiwilligen will das Jesuit Volunteers-Programm begleiten, die Rückkehrer*innen-Arbeit unterstützen und die ehemaligen JEVs und JVs vernetzen. 

Wer alles zum aktuellen Team von J(E)V-connected gehört, erfahrt ihr hier.

In den letzten Jahren hat die J(E)Vconnected Gruppe schon viele Online-Themenwochen auf die Beine gestellt und das JV-Team bei den Vorbereitungsseminaren unterstützt. Aktuell organisieren sie gerade unseren Kongress "Sehen - Urteilen - Handeln: Bausteine einer Sozial-Ökologischen Transformation" (30.09. - 2.10.2022) mit. 

Für die Online-Themenwoche "Church" hat die J(E)Vconnected Gruppe ein breites Programm rund um das Thema Kirche und den "Synodalen Weg" auf die Beine gestellt. Am Ende der Woche, sind alle Teilnehmenden zu dem Ergebnis gekommen, dass wir den Reformweg und die gefassten Beschlüsse unterstützen. Deshalb rufen wir euch dazu auf, die Petition zum Synodalen Weg auf change.org zu unterschreiben.

Engagement-Ideen

„Wenn einer alleine träumt ist es nur ein Traum. Wenn viele gemeinsam träumen so ist es der Beginn einer neuen Wirklichkeit!“
(Dom Hélder Câmara)

Erzähle anderen von deinem „Traum“, von deinen Beweggründen für dein Engagement. Vielleicht zieht es weitere Kreise, motiviert auch andere und wir können gemeinsam eine neue Wirklichkeit schaffen.

Weitere Beispiele für Engagement von ehemaligen Freiwilligen findest du hier.

Kunst für Kuppayanallur

Hannah unterstützt mit ihren Postern Schüler der Loyola Higher Secondary School im südindischen Kuppayanallur.

WEITERLESEN

Weit weg, aber im Herzen ganz nah!

Auch wenn über 10.800 km Verena von ihrer ehemaligen Einsatzstelle trennen, fühlt sie sich mit den Kindern in Peru immer noch sehr verbunden.

WEITERLESEN

 

Einsatz für geflüchtete Kinder

Samira engegiert sich bei der NGO Hermine für die Grundrechte Geflüchteter in Europa.

WEITERLESEN

JV queer

queer UND religiös – für viele Menschen ist in ihrem Leben beides relevant!

Als „queer“ können sich Menschen bezeichnen, deren Sexualität oder Geschlechtsidentität nicht der gesellschaftlichen Norm entspricht. In der JV-Community soll es auch einen Ort für queere Themen und queeres Leben geben. Du möchtest diesen Ort - unabhängig von deiner sexuellen Identität - gern mitgestalten? Dann findest du hier alle weiteren Informationen.

MEHR DAZU

Impuls des Monats

Im Dezember 2021 gab es zum ersten Mal ein Medienecho um den Jesuitenpater Jörg Alt. Dieser hatte öffentlichkeitswirksam Lebensmittel aus den Mülltonnen eines Supermarktes „gestohlen“ und an Bedürftige verteilt. Um gegen die Strafbarkeit des Rettens von Lebensmitteln zu protestieren, zeigte sich Pater Alt selbst an. Anfang August dieses Jahres nahm er an einer weiteren Aktion des zivilen Ungehorsams teil, die schon zuvor für breite öffentliche Debatten gesorgt hatte. Gemeinsam mit den Aktivist:innen der Letzten Generation klebte der 60-Jährige seine Handfläche mit zehn Tuben Sekundenkleber auf die Hauptstraße vor dem Nürnberger Hauptbahnhof.

Was soll das? Was rechtfertigt dieses Handeln gegen die Gesetze des öffentlichen Raumes und was hat den katholischen Priester  zu diesen Handlungen getrieben? In einem Interview auf jesuiten.org geht er genauer auf seine Beweggründe ein.

In seinem neusten Buch „Widerstand! Gegen eine Welt, die tötet“ führt Pater Alt seine Argumentationskette fort, die er in seinen beiden vorangegangenen Büchern („Handelt!“ und „Einfach anfangen!“), begonnen hat. In seiner neusten Veröffentlichung beleuchtet der Sozialethiker das Thema des zivilen Widerstandes aus der Perspektive der Aktivist:innen, der theoretischen Philosoph:innen und der kritischen Stimmen. Ohne zu viel vorwegzunehmen, ist ein Argument ganz offensichtlich: Die Klimakrise kann nur noch in den nächsten drei Jahren ausreichend gebremst werden, doch der Kurs der deutschen und weltweiten Politik reicht keineswegs aus, um die Erhitzung der Welt zu stoppen.

In seinem Buch appelliert Jörg Alt an jeden und jede Verantwortung zu übernehmen. Dazu lädt auch der jesuitische Kongress zur Eröffnung des Ukama-Zentrums für sozial-ökologische Transformation in Nürnberg ein. Am Wochenende vom 30.9. bis 2.10.2022 werden in Vorträgen und Workshops die drängendsten Fragen der Klimakrise diskutiert. Eine Anmeldung ist bis zum 10. September 2022 möglich.

 

 

Die Impulse der letzten Monate findest du hier.

Online

jeden 3. Sonntag im Monat, 20 - 21 Uhr

online

Bibel teilen mit geistlichem Austausch, Anmeldungen bei Trieu (Nguyen@jesuitenweltweit.de

Deutschland / Österreich / Schweiz

30.09. - 02.10.2022

Caritas-Pirckheimer-Haus in Nürnberg (Königstr. 64)

 

Wir haben dieses Jahr gleich drei Gründe zu feiern: "35 Jahre jesuitischer Freiwilligendienst""10 Jahre Jesuit Volunteers" sowie die Eröffnung des Ukama Zentrums für sozial-ökologische Transformation in Nürnberg.

Deshalb veranstalten wir den Kongress "Sehen - Urteilen - Handeln: Bausteine einer sozial-ökologischen Transformation" und setzen uns u.a. mit folgenden Fragen auseinander:

  • Was sind unsere Wünsche an die Kirche?
  • Ist Migration ein Menschenrechtsproblem?
  • Haben wir bereits einen Klimanotstand?
  • Brauchen wir eine moralische Revolution?
  • Wie kommen wir ins Handeln?

Neben Vorträgen von Referent*innen wird es auch verschiedene Workshops sowie Zeit für Begegnungen und Austausch geben.

Das detailierte Programm sowie Informationen zur Anmeldung findet ihr hier

28. - 31.10.2022

Bildungs- und Exerzitienhaus Kloster Salmünster (Franziskanergasse 2, 63628 Bad Soden-Salmünster)

Geistliche Tage für junge Erwachsene: "Wo du stehst, ist heiliger Boden" - Gönn dir Zeit mit Gott

28.12.2022 - 04.01.2023

Haus Lebensquell (Kloster 3, 78713 Schramberg)

Ignatianische Schweigeexerzitien für Junge Erwachsene: Dieser Kurs wendet sich an junge Menschen (21 – 39 Jahre), die sich eine Auszeit nehmen möchten, um in der Stille des Exerzitienhauses „Lebensquell“ und in der Natur mehr zu sich selbst und zu Gott zu finden.

 28.12.2022 - 05.01.2023

Zukunftswerkstatt SJ (Offenbacher Landstraße 224, 60599 Frankfurt am Main)

Einzelexerzitien - 9 Tage für junge Erwachsene (17-30 Jahre)

Du hast noch Vorschläge oder Ideen für die RückkehrerInnen-Arbeit bei JV?

Dann melde dich bei Trieu (nguyen@jesuitenwelweit.de). Vielen Dank!